Blog

In unserem Blog ließt du alle relevanten Themen zu Vermietung, Mietern und vieles mehr.

Rauchen in Mietwohnung

Rauchen in einer Mietwohnung ist ein ständiges Streitthema, bei dem die beiden wesentlichen Interessen von Mietern in Konflikt geraten können: Einige können nicht auf Ihren regelmäßigen Tabakgenuss verzichten, andere fühlen sich durch den Rauchgeruch belästigt. Wir erklären die wichtigsten Rechte und Verbote zum Thema Rauchen.

Rauchen in einer Mietwohnung ist ein ständiges Streitthema, bei dem die beiden wesentlichen Interessen von Mietern in Konflikt geraten können: Einige können nicht auf Ihren regelmäßigen Tabakgenuss verzichten, andere fühlen sich durch den Rauchgeruch belästigt. Wir erklären die wichtigsten Rechte und Verbote zum Thema Rauchen.

Rauchen als Persönlichkeitsrecht

„Einerseits haben Mieter das Recht, ihre Wohnung frei von Belästigungen durch Tabakrauch nutzen zu können. Andererseits haben Mieter auch das Recht, ihre Lebensbedürfnisse in ihrer Wohnung zu verwirklichen, und hierzu kann auch das Rauchen gehören.“, so Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes zu einem Urteil des Bundesgerichtshofes aus dem Jahr 2015, das das Verhältnis von Rauchern und Nichtrauchern regeln soll.

Grundsätzlich zählt das Rauchen zum vertragsmäßigen Gebrauch der Mietsache. Sie dürfen Ihrem Mieter das Rauchen also nicht ohne Weiteres untersagen. Der Zustand der Mietwohnung darf durch das Rauchen allerdings nicht wesentlich verschlechtert werden oder gegen individuelle Vereinbarungen im Mietvertrag verstoßen werden. Auch wenn sich andere Mieter durch das Rauchen beeinträchtigt fühlen, ist ein generelles Rauchverbot unwirksam. Eine Lösung kann sein, dass Sie mit Ihrem Mieter individuelle Zeitfenster aushandeln, in denen Sie das Rauchen gestatten.

Viele Vermieter würden bei der Wohnungsvergabe eher Nichtraucher bevorzugen, um keine Rauchrückstände in der Wohnung zu riskieren. Bei einer Wohnungsbesichtigung muss der Interessent allerdings nicht angeben, ob er raucht oder nicht und dürfte den Vermieter darüber sogar belügen. Fällt der Schwindel zu einem späteren Zeitpunkt auf, ist dies kein Grund für eine Kündigung. Auch hier steht das Persönlichkeitsrecht des Mieters im Vordergrund.

Rauchen in Gemeinschaftsbereichen

Für Flächen, die von allen Mietern gemeinsam genutzt werden (z.B. Treppenhaus, Keller, Hausflur etc.), gelten andere Regelungen: Hier können Sie als Vermieter das Rauchen verbieten, in dem Sie dazu entsprechende Vorgaben in der Hausordnung machen, oder Rauchverbotsschilder anbringen. Verstößt der Mieter gegen diese Vereinbarungen, können Sie ihm eine fristlose Kündigung aussprechen.

Klauseln im Mietvertrag

Sind Sie dagegen, dass Ihre Mieter in Ihren Immobilien außerhalb der Gemeinschaftsflächen rauchen, so müssen Sie dafür individuelle Vereinbarungen treffen. Eine vorformulierte Klausel im Mietvertrag ist hingegen nicht wirksam da sie einen zu großen Einschnitt in die persönliche Lebensführung des Mieters bewirken würde. Es ist also entscheidend, ob Sie mit Ihrem Mieter einen formularmäßigen oder individuell ausgehandelten Mietvertrag abschließen.

Renovierung einer Raucherwohnung

Regelmäßiges Rauchen hinterlässt häufig einen unangenehmen Geruch in der Wohnung und auch die Tapeten färben sich durch den Rauch gelblich.

Dennoch müssen auch Raucher nur die üblichen Schönheitsreparaturen durchführen, wenn sie wieder aus der Wohnung ausziehen. Die nötigen Renovierungsarbeiten werden über eine Klausel im Mietvertrag geregelt, und sind daher unabhängig vom Rauchverhalten des Mieters. Hat der Mieter jedoch so stark geraucht, dass sich die Spuren nicht mehr durch bloßes Tapezieren und Streichen entfernen lassen, oder wurde das Rauchen ohnehin rechtmäßig untersagt, so liegt eine Substanzbeschädigung der Wohnung vor. In diesen Fällen können Sie Schadensersatz von Ihrem Mieter fordern.

Dieser Artikel kann eine Rechtsberatung nicht ersetzen. Diese erhalten Sie bei einem Fachanwalt oder einem Vermieterverein.

14 Tage kostenlos testen

Überzeuge dich jetzt selbst, unverbindlich und kostenlos

Jetzt kostenlos testen