Steigende Rohstoffpreise – Engpässe auf den Baustellen

Die Corona-Pandemie lässt endlich nach, doch einige wirtschaftlichen Folgen werden erst jetzt richtig spürbar: Viele Rohstoffpreise schießen in die Höhe, sodass das Bauen deutlich teurer wird. Nach der Pandemie kommt die Wirtschaft inzwischen schneller ins Rollen, als viele Unternehmen erwartet haben. Die Folge: Es werden deutlich mehr Rohstoffe benötigt, als zur Verfügung stehen. Viele Bauvorhaben müssen gestoppt werden und Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt werden, da keine Materialien verfügbar sind. Vor allem Holz, Stahl, Kupfer, Plastik und Halbleiter sind derzeit Mangelware. Aber auch Gipsrohre, Schrauben, PVC und Kabel werden dringend benötigt. 

Der Nachfrageüberschuss führt zu steigenden Preisen: Holz kostet derzeit etwa vier mal so viel wie noch im vergangenen Jahr und auch eine Tonne Stahl ist etwa 1000 Euro teurer geworden. Für Kupfer muss derzeit etwa 49% mehr bezahlt werden als noch im Vorjahr. Viele Unternehmen sehen sich daher gezwungen, die steigenden Preise an ihre Kunden weiterzugeben. Experten erwarten daher einen erhöhten Inflationsdruck. Im April dieses Jahres war der Verbraucherpreisindex VPI bereits um zwei Prozent gestiegen.  

Inzwischen wird die Produktion von Rohstoffen vielerorts wieder hochgefahren. Doch ein Großteil des weltweiten Stahlangebots stammt aus China, das den Rohstoff aufgrund eines Baubooms nun selbst benötigen. Auch in Amerika floriert der Bausektor unter Präsident Biden und die Nachfrage nach Brettern und Balken steigt enorm – dementsprechend steigen die Holzpreise auch in Deutschland. Der Rohstoffmangel wirkt sich nicht nur auf den Bau, sondern auch die dazugehörige Innenausstattung aus. Auch Küchen sind Mangelware und haben derzeit Lieferzeiten von vielen Wochen.  

Eine weitere Problematik ist der Export: Inzwischen sind auch Frachter und Container knapp, sodass die Transportkosten für Rohstoffe steigen. Dazu kommen Lieferschwierigkeiten durch den Stau am Suezkanal und vor dem Hafen Yantian in China. Einige Unternehmen lassen ihre Rohstoffe daher inzwischen wieder mit dem Güterzug transportieren und bauen ihre Lagerhaltung aus, um flexibel auf die Nachfrage nach Rohstoffen reagieren zu können.  

Weitere Artikel

Rauchen in Mietwohnung

Rauchen in einer Mietwohnung ist ein ständiges Streitthema, bei dem die beiden wesentlichen Interessen von Mietern in Konflikt geraten können: Einige können nicht auf Ihren regelmäßigen Tabakgenuss verzichten, andere fühlen sich durch den Rauchgeruch belästigt. Wir erklären die wichtigsten Rechte und Verbote zum Thema Rauchen.

Weiterlesen »

Schneeräumpflicht

Wer ist in einem Mietshaus zum Schneeräumen verpflichtet? Und

Welche Regeln müssen dabei beachtet werden? Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Themen.

Weiterlesen »

Kündigung vor Einzug

Der Mietvertrag ist unterschrieben und schon zum nächsten Monat möchte ihr neuer Mieter die Wohnung beziehen. Doch nun plagen Sie Zweifel, ob Sie dir richtige Wahl getroffen haben und überlegen, dem Mieter noch vor seinem Einzug zu kündigen. Doch ist es möglich, noch kurzfristig vom Mietvertrag zurückzutreten?

Weiterlesen »