UpFlat startet in die Testphase

Es tut sich im Moment einiges hinter den Kulissen von UpFlat: Die ersten ausgewählten Testnutzer prüfen die Immobilienplattform derzeit ausgiebig auf Herz und Niere. Die Testphase soll sicherstellen, dass alle wichtigen Funktionen vorhanden sind, reibungslos funktionieren und die Bedienoberfläche einfach zu benutzen und zudem intuitiv ist.

Mit dem Feedback der Beta-Tester wird derzeit mit Hochdruck an den letzten Feinschliffen der Plattform gearbeitet, um den finalen Launch vorzubereiten, damit bald alle die Möglichkeit haben, ihre Immobilien ganz einfach digital mit UpFlat verwalten zu können. Felix Feldmann, Gründer und CEO von UpFlat dazu: „Das Feedback der Tester ist bisher sehr positiv, aber natürlich gibt es auch noch ein paar Änderungen, die vorgenommen werden müssen und Wünsche der Tester, die wir gerne berücksichtigen wollen. Insgesamt bin ich sehr zuversichtlich, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis bald alle UpFlat nutzen können.“

Vermieter und Unternehmen, die daran Interesse haben, UpFlat in der Testphase kostenlos auszuprobieren, können sich unter melden. Um den Start von UpFlat nicht zu verpassen, können sich Interessierte zudem auf der Website in den Newsletter eintragen, um zum Start von UpFlat direkt informiert zu werden.

Weitere Artikel

Wohnungsübergabe

Die Wohnungsübergabe ist ein wichtiger Termin zum Ende eines Mietverhältnisses. Als Vermieter möchten Sie die Wohnung möglichst gut zurückerhalten, um sie ohne großen Aufwand und Kosten zeitnah an einen neuen Mieter zu übergeben. Wir erklären Ihnen, was Sie bei der Wohnungsübergabe beachten sollten und in welchem Zustand Ihr Mieter die Wohnung an Sie zurückgeben sollte.

Weiterlesen »

Erbschaftssteuer bei Immobilien

In einem Todesfall kommt neben der Trauer leider oft noch eine Menge Bürokratie auf die Hinterbliebenen zu. So auch dann, wenn eine Immobilie vererbt wird. Dabei führt nicht selten die Erbschaftssteuer zu Verwirrung und Verunsicherung. Wir erklären Ihnen, wann und in welcher Höhe die Erbschaftssteuer bei Immobilien fällig wird und wie Sie Steuern einsparen können.

Weiterlesen »

Ruhestörungen in der Nacht

In Mehrfamilienhäusern lässt es sich kaum vermeiden, dass Geräusche aus anderen Wohnungen wie Kindergeschrei, Staubsauger, Waschmaschinen oder bellende Hunde zu hören sind. Tagsüber stört das die wenigsten. In der Nacht und während der Ruhezeiten sollten Mieter ihren Nachbarn gegenüber aber deutlich rücksichtsvoller sein – diese müssen dann nicht mehr alle Geräusche dulden. Aber was genau bedeutet Ruhezeit, welche Geräusche sind wann erlaubt und wie gehe ich als Vermieter gegen Ruhestörungen vor?

Weiterlesen »